Wenn das Lernen zum Problem wird und…

  • Sie sich über den Schulbeginn Sorgen machen
  • es mit dem Lernen, Schreiben oder Rechnen nicht klappt
  • Sie den Verdacht auf eine Lese-Rechtschreibschwäche/Legasthenie oder Rechenschwäche/Dyskalkulie haben
  • der Schulwechsel Probleme bereitet
  • Ihr Kind über Kopf- und Bauchschmerzen klagt oder Schulängste entwickelt
  • Hausaufgaben zum Familienstreit führen
  • Aufmerksamkeit und Konzentration „gestört“ sind
  • Ihr Kind eine besondere Förderung benötigt

Diagnostik

Stärken erkennen, um fördern zu können

  • Gespräche (Anamnese) mit den Eltern
  • ausführliche Diagnostik mit dem Kind
  • individuelles Förderkonzept
  • Beratung der Eltern
  • Gespräche mit Lehrerinnen und Lehrern sowie anderen Institutionen

In der Förderung werden berücksichtigt:

  • Wahrnehmung
  • Konzentration/Aufmerksamkeit
  • Selbstbewusstsein
  • Grobmotorik, Feinmotorik
  • Sprache
  • Rechnen und Rechenstrategien
  • Lernmethodik, Lernstrategien
  • Begleitende Gespräche für die Eltern
  • Frühe Lerntherapie